LogoNeu

Unsere Therapien

MOHA - BEHANDLUNGS - METHODEN

  • Naturheilverfahren
  • Allergiebehandlungen
  • Behandlungen nach Schlaganfall und Herzinfarkt
  • Entspannungstherapie
  • Schmerztherapie
  • Therapie bei Entwicklungsstörungen
  • MS Multiple Sklerose Nervenkrankheit
  • Entgiftung und Ausleitung
  • Raucherentwöhnung
  • Geistheilung
  • Autismus-Therapie
  • Sauerstoff-Ionen-Therapie
  • Farbtherapie
  • Gewichtsreduktion
  • Tefra Hochfrequenz Therapie
  • Begleitende Krebstherapie
  • Akupunktur
  • Moha Healomed Therapie (Pulsierende Magnetfeld Therapie)
  • Magnetfeld Therapie
  • Nervenstimulation Therapie
  • Schalltherapie
  • Therapie mit Audio Energie
  • Galvano Therapie (Behandlung unter Stromeinwirkung)
  • Blutiges Schröpfen (Hacamat) (Ausleitungsverfahren)
  • Venen-Walker-Therapie
  • Hyperthermie (Wärmebehandlung)
  • Injektionstherapie
  • Chiromatte (Behandlung der Wirbelsäule)
  • Fußreflexhydrotherapie
  • UV Therapie

Moha Healomed-Therapie

Bei der Healomed-Therapie (Therapie mit PEMF Geräten) unterscheidet man Niedrig Energie-Geräte, die vor allem für zelluläre Gesundheit und Knochenregeneration genutzt werden, und Hochenergie-Geräte zur Erholung von Traumata sowie Kontrolle und Behandlung von degenerativen Erkrankungen. Als positive Effekte der Behandlung,die je nach Energieniveau des PEMF-Gerätes von drei Minuten bis zu drei Stunden dauern kann, wurden beschrieben:

  • Verringerung von Schmerz und Entzündungen
  • Vergrößerung des Bewegungsspielraums
  • Erhöhte Zugfestigkeit von Bändern
  • Weniger Muskelverlust nach Operationen
  • Schnellere Behandlung von Hautwunden
  • Verbesserte Kapillarbildung
  • Schnellere Nerven-Regeneration
  • Weniger Gewebe-Nekrose

PEMF-Therapie kann auch die Produktion von Stickstoffoxid im Körper beeinflussen und deshalb bei Krankheiten und Störungen helfen, die mit dem Zustand der Gefäße zu tun haben (direkte und indirekte Wirkung von Stickstoffoxid auf die Gefäße) wie z.b:

  • Thrombosen
  • Gefäßvergrößerung und-Stenosen (erhöhter Blutdruck)
  • Fettleibigkeit
  • Hypercholesterinämie
  • Diabetes ( I und II)
  • Arteriosklerose

Die Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie wird im Moha-Institut seit Jahren von erfahrenen Therapeuten durchgefürhrt. Unsere Blutegel, die wir ausschließlich aus kontrollierter Aufzucht in natur- ähnlichem Lebensraum beziehen, helfen erfolgreich u.a. bei nicht heilenden Wunden, Schmerzen durch Arthrose, Durchblutungsstörungen als Folge von Transplantationen, Erkrankungen des Ohres (wie Entzündungen und Tinnitus), der Gefäße (z.b Krampfadern, “Besenreiser”) und des Bewegungsapparates sowie begleitend bei Hypertonie. Die Behandlung, die im Schnitt 60-90 Min. dauert, verläuft durch schmerzreduzierende Stoffe, die der Blutegel während des Saugvorgangs abgibt, meist problemlos und die erwünschte Wirkung kann nach der Therapie mehrere Wochen oder sogar Monate anhalten. Selbstverständlich wird bei uns jeder Egel, wie es den gesetzlichen Vorschriften entspricht, nur für EINE

blutegel2




Behandlung an EINEM Patienten verwendet. Deshalb kann jeder Patient, der sich für diese uralte, traditionelle Therapie entscheidet, diese ohne gesundheitliche Bedenken bei uns durchführen lassen.
ACHTUNG: Wir sind verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass die Blutegeltherapie kontraindiziert ist für Patienten, die unter Hämophilie (Bluterkrankheit) leiden oder blutverdünnende Mittel (Macamur, Aspirin) einnehmen.

TEFRA Hochfrequenz Therapie

Bei der Tefra-Hochfrequenz Ozon Therapie handelt es sich um ein Verfahren, das sich im Praxisalltag sehr bewehrt hat. Sehr wenige naturheilkundliche Therapien, bei denen Apparate eingesetzt werden, sind so lange etabliert wie die Tefra-Hochfrequenz-Therapie. Die Hochfrequenz Therapie zählt zu den elektro-physikalischen, nicht invasiven Behandlungsarten und hat folgende biologische Effekte: Mit Hilfe der Elektroden wird ein mechanischer Massageeffekt erzielt, der durch die Elektrizität noch gesteigert wird. Bei punktförmiger Anwendung kann der Effekt, z.B. beim Entfernen von Warzen, ähnlich eines Laserstrahlers  medizinisch genutzt werden. Zusätzlich töten die Strahlen und die Laserenergie Keime ab.


Weiterhin tritt eine chemische Reaktion auf, wobei der Laserstrahl den Luftsauerstoff in Ozon verwandelt und dieses durch das hochfrequente Magnetfeld in die Hautschicht und in die tieferen Gewebe einbringt. Die resultierende Erwärmung bewirkt eine verstärkte Durchblutung des Gewebes, beides steigert den Zell-Stoffwechsel. Bei offenen Wunden kann die Wundgranulation (Schörpfbildung) erheblich gesteigert werden. Häufige Einsatzgebiete der Tefra-Hochfrequenz-Therapie sind: Akute Verletzungen, Chronische Schmerzzustände bei Gelenkerkrankungen, Rheumatische Beschwerden, Sehnenscheidenentzündungen, Heuschnupfen, Asthma Entzündungen im Bereich der Ohren und der Nasennebenhöhlen, Akne, Ekzemen, Ulcera, Neurodermitis.

Begleitende Krebs- & Tumortherapie

Wissenswertes über die biologische Krebstherapie.
Die Diagnose Krebs wirft viele Fragen auf.
Bleiben Sie ruhig, fassen Sie sich, es gibt für alles eine Lösung. Die Zahl der Krebskranken nimmt in den Industrieländern ständig zu. Inden nächsten 20 Jahren rechnen Experten mit einer Verdoppelung. Nicht zuletzt deshalb sind neue und innovative Konzepte in der Vorbeugung, Behandlung und Nachsorge unausweichlich. Zu den ca. 3 Millionen Krebskranken, die derzeit in Deutschland leben, kommen etwas 350.000 neue Krebsfälle hinzu. Trotz intensiver Standardtherapie wie Strahlen- und Chemotherapie konnte man die Heilungserfolge in den letzten Jahren nur für einige Krebsarten ein wenig verbessern. Die weit verbreitete Chemotherapie hat nur eine Erfolgsquote von 2,5 – 3 %. Diese eher dürftige Effizienz wurde aus 785.000 Krankenjournalen von Krebskranken im Aktuellen Medizin Journal USA ermittelt.

 

Musik Therapie

Haben Sie Fragen zu unseren Therapien?
Kontaktieren Sie uns telefonisch über die Rufnummer: 02065 /83 92 11 oder Nutzen Sie unser Kontaktformular für Ihre Fragen.
Gerne werden wir Ihnen weiter Helfen.
Ihr Moha – Team